Unser Januar

Bild: Morio @ Wikimedia Commons

Es ist 2011!

Mit dem Superwahljahr ändert sich viel: Zum Beispiel hat RTL ihr neues Dschungelcamp gestartet oder man darf jetzt ab 17 mit Begleitung Auto fahren. Auch „der farbfleck“ startet mit einer neuen monatlichen Kolumne ins neue Jahr.

Das Ziel dieser Kolumne ist es, einige Erinnerungen und Momente des LGHs zu dokumentieren – man kann es auch als monatlichen Elternbrief oder eine „Monatsschau“ bezeichnen, aber es soll keine Konkurrenz werden, sondern lediglich den Rest der Welt auch etwas am LGH-Leben teilhaben zu lassen. Ausdrückliche Warnung: Diese Kolumne ist nicht neutral und schildert die Abläufe aus Sicht der LGH-Schüler!

Nachdem auch die letzten Schüler realisiert haben, dass sie am 9. Januar wieder zur Schule mussten, ging es auch schon recht zügig los. Jetzt darauf zurückblickend, muss ich sagen, dass in diesem Monat doch relativ passiert ist.

Pressebild Gmünder Tagespost

Am Donnerstag, dem 13. hat unser Wirtschaftskurs (Klasse 11) ihre Juniorfirma juniqorn der Gmünder Wirtschaft präsentiert. Die Veranstaltung erstreckte sich über den Abend und fand in unserer Aula statt. Nach den üblichen Maßnahmen (Saunen – unsere Garderoben – freiräumen und die Mensa über den Hinterausgang betreten und wieder verlassen) war der für die LGHler sichtbare Teil auch schon vorbei.

Juniqorn stellt 1,65 Meter hohe Einhörner aus Kunstharz her, die individuell lackiert werden können und das Stadtbild verschönern sollen. Weitere Informationen auf www.juniqorn.de

Am Samstag, dem 15. öffnete das LGH wie jedes Jahr seine Tore für Groß und Klein zum Tag der offenen Tür. Das Angebot ist vielfältig und dieser Tag ist auch eine Gelegenheit für die 12. Klasse Geld für den Abiball zu sammeln oder für die 8. Klasse und ihr Patenkind. Schon im Voraus durften wir entscheiden, welche Stationen wir präsentieren wollen oder ob wir etwa doch LGH-Guide sein wollten. Der LGH-Guide führte Besuchergruppen über den Campus und durch einzelne Zimmer in den Internaten. Weiter Informationen auf www.lgh-gmuend.de

Am Sonntag, dem 16. öffnete das GEIL zum ersten Mal seine Tore. Das GEIL ist die Nachfolge von Kaschls Kellerkino und präsentiert jeden Internatssonntag einen Film. Dabei steht GEIL für „Girlymans echt intellektuelles Lichtspielhaus“. Dieses Mal wurde im Keller von Haus 12 der Film „The Sixth Sense“ gezeigt. Jeder, der über 16 Jahre alt war, durfte sich dazusetzen.

Am Montag, dem 17. atmeten wohl die meisten Schüler des LGHs auf, als eine tatverdächtige Reinigungsangestellte (auch: „Bodenkosmetikerin“) per Videoaufnahme bei einem Hausfriedensbruch überführt wurde. Jetzt wird ermittelt, ob sie auch für die zahlreichen Diebstähle im Haus verantwortlich ist.

Bild: Daderot @ Wikimedia Commons

Ab dem Montag, dem 24. erprobte unser lieber Küchenausschuss die karibische Woche, in der es wie der Name schon sagt karibisches Essen mit viel Obst gibt. Dem Experiment vorausgegangen war eine südamerikanische Woche, die wenig abwechslungsreich war (außer am Mittwoch wo es diese Pfefferpfanne Pardo gab, die aus weichgekochten, bitteren Pfefferkörnern bestand). Erfahren von diesem zweiten Versuch haben wir am Abreisedonnerstag kurz vor dem Schulabend mit dem Motto „Dagegen“. Dem schließe ich mich persönlich an (nicht ein!).

Bild: Hendrik Wohlfahrt @ Wikimedia Commons

Am Dienstag, dem 25. flog fast die gesamte Jahrgangsstufe 11 für zwei Wochen nach Boston, um am dortigen Harvard Model United Nations teilzunehmen. Bei diesem Wettbewerb geht es darum, in die Rolle von Staatsvertretern zu schlüpfen, die bei einer UN-Vollversammlung zusammenkommen. Dabei verpassen sie ihre Zeugnisausgabe, aber es gibt sicher einige, die sich auch darüber freuen, erstens nach Amerika zu fliegen und zweitens keinen Unterricht zu haben. Manche hatten schon gehofft, sie würden wegen dem Schneesturm länger in Boston bleiben, aber dieser Wunsch erfüllte sich nicht und sie kamen heil am LGH an.
An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an die Robert-Bosch-Stiftung, die die Teilnahme an diesem Projekt für die Schülerinnen und Schüler durch ihre Unterstützung erst möglich gemacht hat.

Am Donnerstag, dem 27. verreiste eine weitere Schülergruppe zum 23. Bonner Mathewochenende, an dem das LGH einfach so teilnimmt. Denn eigentlich ist dieses Wochenende als Vorbereitung zu einem Wettbewerb innerhalb Bonns vorgesehen. Zuvor besuchten sie (darunter auch ich, also wir) noch das Max-Planck-Institut und das Arithmeum. Dieser Ausflug zum „Ultranerdcamp“, wie Matheausflüge gerne genannt werden, ist also auch eine einmalige Gelegenheit, denn wieso sollte auch jemand extra nach Bonn fahren, nur um ins Max-Planck-Institut zu gehen? Dort am „Bonner“ Mathewochenende, das in Rheinland-Pfalz stattfindet, löst man Aufgaben und bereitet die Schüler auf die nächste Runde einer Mathematik-Olympiade vor, wie gesagt, das LGH nimmt nur so daran teil. Nachdem uns die Organisatorin angedroht hatte, wir würden nicht mehr eingeladen, weil wir nur Plätze verbrauchen, sagten wir: „Ooh Nein (ironisch)“ und gingen. Auf der Zugfahrt hatten wir einen wunderbaren Blick auf den Rhein und den gekenterten Säuretanker an der Loreley. Es folgt in Kürze der Artikel „Bonn – die (eigentlich nicht) mathematische Sprüchesammlung“

Am Samstag, dem 29. gab es noch ein Highlight für die Lehrer. Denn beim Elternsprechtag wurden ihre Nerven und Deputate noch einmal ausgereizt, weil nebenher noch der Unterricht lief. Es kamen viele Eltern, unterhielten sich, beäugten das Internat und gingen wieder. Dieses „unglaublich spannende“ Event findet einmal im Jahr statt und bietet die Gelegenheit für die Eltern, mit den jeweiligen Fachlehrern über die schulischen Leistungen (u.v.m.) zu sprechen.

Zum Weiterlesen: Die komplette Unser-Monat-Kolumne

2 Gedanken zu “Unser Januar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s