Ein gutes Handy kommt nur selten allein

Chris Ziegler hatte einen großartigen Post darüber, dass ein gutes Smartphone nur einmal im Jahr kommt. Seine Punkte fasst er in diesem Bild zusammen:

Nun ist die Argumentation diese, dass die Kunden, die sich soeben ein High-End-Smartphone gekauft haben, sich von htc veräppelt fühlen und nicht mehr das Beste haben, was es gibt. Dies ist ein generelles Problem, htc fungiert nur als Beispiel. Apple hingegen gibt seinen Kunden ein Hochgefühl, dass sie das brandneue iPhone besitzen und ein Jahr später wollen alle das neuere, auch wenn ihr Zwei-Jahre-Vertrag noch nicht ausläuft. Außerdem wird es bei so einer breiten Produktpalette mit dem Support schwieriger, eine Firma kann sich eben nicht um alle Updates für alle ihre Handys kümmern. Dies resultiert zu Update-Debakels, wie beim Galaxy S, dem erfolgreichsten Handy Samsungs, das nur gerade so Gingerbread bekommen hat, viele laufen noch auf 2.2 und 4.0 wird es wahrscheinlich nie sehen. In einem aggressiven Ton greift Zieglers Kollege Vlad Savov Samsung dafür an, ganz zustimmen kann ich dem nicht, weil die Schule u.a. auch Google und den Netzbetreibern zufällt, die es mit ihrer zusätzlichen Fragmentation für Samsung nicht einfacher machen. Daraus sollte man nicht gleich schließen, dass Samsung seine Kunden egal sind.

Mit dem Titel „Ein gutes Handy kommt nur selten allein“ möchte ich darauf aufmerksam machen, dass es auch ein Problem der Netzbetreiber (verizon, at&t, T-Mobile, Sprint) ist, die in den USA jeder seine eigenen Handys haben will. Samsungs Galaxy S II nun, kommt automatisch mit vier weiteren Versionen für die Netzbetreiber. Alle vielleicht ähnlich, aber definitiv nicht besser, wenn man Samsung dafür kritisiert, dass sie es nicht schaffen, rechtzeitig Updates für alle Geräte herauszubringen. Samsung bemüht sich im Gegensatz zu htc, eine gewisse Ähnlichkeit der Handyfamilie herzustellen: Alle fünf Versionen des Galaxy S II haben das S II-Logo und tragen den Namen „Galaxy S II“. Leider hängen die Carrier wie Sprint noch ihre eigenen Namen daran, sodass ein Handy namens „Galaxy S II Epic 4G Touch“ entsteht. Katastrophe. Nur Apple hat es geschafft, den ganzen Prozess zu stoppen, mit einem Modell für alle Carrier (von den GSM- und CDMA-Unterschieden des iPhone 4 abgesehen). Nur Apple kann die Carrier vom Zerstören des Ökosystems abhalten, denn nur Apple hat ein lebenswichtiges Smartphone auf dem Markt, ohne das verizon an Relevanz verlieren würde.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s