Deutsche Pünktlichkeit

Aus der Pünktlichkeitsstatistik der Deutschen Bahn (Dez. 2011):

Bei der Fünf-Minuten-Pünktlichkeit stieg der Durchschnittswert von 91 Prozent im Jahr 2010 auf 92,9 Prozent im Jahr 2011. Dabei erzielten sowohl der Nah- als auch der Fernverkehr höhere Jahreswerte: Im Fernverkehr wurden 80 Prozent (Vorjahr: 72,4 Prozent) und im Nahverkehr 93,2 Prozent (Vorjahr: 91,5 Prozent) gemessen.

Gute Nachrichten! Das glaube ich sogar der Bahn, ich war letztes Jahr kein einziges Mal verspätet.

„Die klar verbesserte Pünktlichkeit zeigt, dass wir unseren Anspruch, den Kunden mehr Service und eine höhere Reisequalität zu bieten, ernst nehmen“, sagt Ulrich Homburg, Vorstand Personenverkehr der DB.

Nein, das tut sie trotzdem nicht.

„Die guten Werte zum Jahresende sind allerdings auch wesentlich auf die saisonalen Schwankungen bei Bautätigkeit und Verkehrsaufkommen sowie das überwiegend ruhige Winterwetter zurückzuführen“, erklärt Homburg.

Danke, dass ich nicht die Argumente gegen besseren Service selbst bringen muss, Herr Homburg. Also nicht bessere Reisequalität, sondern einfach kein schlechtes Wetter.

Ein Gedanke zu “Deutsche Pünktlichkeit

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s