Die Beerdigung von Aero Glass

Die Windows Aero-Glass-Oberfläche ist eine Legende: Zu Vista-Zeiten als PC-Bremser verurteilt und in Windows 7 als wunderschön gepriesen. Als Windows 7 herauskam, verschwanden nämlich endlich die Pentium-Prozessoren, die unter Aero zusammengebrochen sind.

Heute ist damit nun Schluss: Microsoft hat die Desktop-Oberfläche von Windows 8 noch in letzter Minute um Aero Glass erleichtert. Schluss für halbtransparente Fenster. Die Pentium-Prozessoren scheinen wieder da zu sein.

Aber die Taskleiste und die Programm-Symbole haben immer noch einen Hauch von Aero Glass. Vor allem das Internet-Explorer-Logo schmückt sich immer noch mit unnötigen Reflektionen und Lichteffekten. Wäre Aero Glass ganz weg gefallen, wäre ich zufrieden gewesen. Wäre Aero Glass ganz geblieben, wäre ich zufrieden gewesen. Aber so…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s