Apple baut sich sein eigenes Kartenimperium

Jetzt wird es toll: Apples Karten, weg ist Google Maps. Es sieht aufgeräumter, schöner aus… Außerdem wird Yelp integriert und Stau- und Unfallmeldungen abgerufen, alles relativ normale Funktionen, die Google Maps auch schon hatte. Aber es ist ein Anfang.

Das iPhone wird zum Navi: Android konnte es schon lange, Apple zieht jetzt nach.

Navigieren vom Home-Screen aus, ich weiß nicht, was ich davon halten soll.

Ob die Siri-Integration ungeduldige Kinder zufriedenstellen kann?

Mithilfe von Fotoaufnahmen aus Flugzeugen wurden großartige 3D-Karten erstellt, die sich aus allen Seiten betrachten lassen.

3 Gedanken zu “Apple baut sich sein eigenes Kartenimperium

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s