Apple updatet seine Macs

Neben dem neuen „Next-Gen“ MacBook Pro hat Apple seine restlichen Macs ebenfalls upgedatet. Die Preise sind größtenteils gleich geblieben, das Aussehen ebenfalls, nur innen wurden die alten Sandy-Bridge-Chips durch Ivy-Bridge-Versionen ersetzt. Außerdem  bekommt jeder Mac neben Thunderbolt-Anschlüssen auch neue USB 3.0-Ports und Bluetooth 4.0.

Es ist immer noch erstaunlich, dass das MacBook Air eine höhere Auflösung hat als das MacBook Pro. Während das 13-Zoll-MacBook-Pro nur Intels HD 4000 Grafikchip hat, ist das 15-Zoller MBP mit der neuen Nvidia GT 650M Grafikkarte ausgestattet, die eine bis zu 60% bessere Leistung verspricht. Verschwiegen wurde nebenbei auch das Ende des 17-Zoller MacBook Pros.

Auch der Mac Pro bekommt ein kleines Update vom 2,93-GHz-Hexacore zum 3,06-Hexacore von Intel.

Alle diese Macs werden ab heute verschifft und sollten in den nächsten Wochen verfügbar sein.

2 Gedanken zu “Apple updatet seine Macs

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s