Tech Week in Review

In der Tech-Welt ist der Juni ein verrückter Monat. Neben den noch bevorstehenden Apple-WWDC- und Google-I/O-Konferenzen fand in der letzten Woche die Computex in Taiwan, die E3 (Computerspiele) in Los Angeles, die Google-Maps-Keynote und die Interview-Konferenz D10 (oder DX) von AllThingsD statt. Und Antihans war im Urlaub. Deshalb in aller Kürze das Wichtigste aus letzter Woche.

Die Talkshow der Tech-Branche beinhaltete diesmal Auftritte von Apple CEO Tim Cook, Oracle CEO Larry Ellison, KhanAcademys Salman Khan, Hollywoods Ari Emanuel, Googles Sundar Pichai und vielen weiteren Persönlichkeiten.

Die Computex dieses Jahr war dominiert von Wintel. Daraus hervorgegangen sind neben „traditionellen“ Ultrabooks aber auch verrückteste Transformer-Geräte. Juni ist auch der perfekte Monat, um alle seine bisherigen Laptop-Angebote durch neueste Ivy-Bridge-Modelle zu ersetzen, so wie es zum Beispiel Sony gemacht hat. Der größte Verlierer dieses Jahr ist AMD: Ohne das attraktive „Ultrabook“-Branding (exklusiv für Intel-Geräte) verlieren die Prozessoren an Attraktivität. Da hilft es auch nicht, dass sich Intels neuesten Ivy-Bridge-Chips auch im Grafik-Bereich verbessert haben, was an den Marktanteilen von Nvidia und AMD kratzt.

Alles Relevante in Sachen Computerspiele findet auf der E3 statt. Das ist die Sternstunde für die kleine Gaming-„Schwester“ von The Verge, Polygon. Das wahnsinnige Team hat in drei Tagen insgesamt sieben Stunden lang live von The Loft™ (kein echtes Trademark) berichtet, was sicherlich erschöpfend war. Hier sind die Podcast-Folgen: Day 1, Day 2, Day 3.

Dünner, schärfer, heller, größer, leichter, biegsamer und billiger. Die neuesten Trends in der Welt der faszinierenden LCD-Displays, der verschmähten PenTile-Matrixen, der so unglaublichen AMOLED-Technologie. Wie heise online berichtet, beeindruckten vor allem LG mit seinem 1080p-5-Zoll-IPS-Display und beeindruckenden 440 ppi und Sharp mit seiner neuen IGZO-Technologie, die dünner und effizienter sind. Sharp wurde seinem Namen gerecht und präsentierte 6,1-Zoll-LCDs mit 2560*1600 Pixeln und 498 ppi, 13,5-Zoller mit 3840*2160 Pixeln (326 ppi) und ein flexibles 3,4″ 960*540-Display mit ebenfalls 326 ppi. Unglaublich.

Google reagiert provokativ auf Gerüchte, dass Apple heute sein eigenes Maps-System vorstellen werde, und platzierte seine Pressekonferenz fünf Tage davor. Vorgestellt wurde vor allem ein neuer Algorithmus, der Satellitenbilder automatisch in 3D-Ansichten umwandelt, Offline-Versionen für Android und das wahrscheinlich Verrückteste: Tracker, ein 30kg-Rucksack mit StreetView-Kamera für Orte, die mit dem Auto nicht erreichbar sind. Währenddessen veröffentlichte das Wall Street Journal einen Bericht über den Maps-Konflikt zwischen Apple und Google.

Wie angekündigt präsentierte Twitter seine neuen „Twitter Events“ Seiten, die mit der #NASCAR-Seite debütiert. Wesentlich ist ein neuer Filteralgorithmus, der im Feed die wichtigsten Tweets heraussucht, in diesem Fall meist die Tweets der Rennfahrer und nicht die des Publikums.

Seit gestern kursiert ein Post über die Wurzeln des Mac-Übergangs von PowerPC- zu Intel-Prozessoren. Es ist eine faszinierende Geschichte.

Heute Abend steigt die Party. Apples WWDC ist die wahrscheinlich berühmteste Programmierer-Konferenz der Welt. Und dieses Jahr sind die Erwartungen sehr hoch. Zu hoch vielleicht. Jetzt hängt alles nicht nur von Tim Cook ab, sondern auch von Phil Shiller, wie Bloomberg berichtet. 9to5Mac stimmt uns auf den großen Abend ein, an dem wir neben iOS 6 mit Facebook-Integration, Siri fürs iPad und anderen „coolen“ Funktionen auch einen größeren Einblick in OS X Mountain Lion und komplett neue Mac-Computer mit Ivy-Bridge-Prozessoren erwarten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s