Das Web als U-Bahn-Netz

Davon habe ich geträumt: Eine Verbindung zwischen Zügen und der Technik. Die Web Trend Map von iA macht es möglich. Die Web Trend Map überlagert die wichtigsten Webseiten mit Tokyos U-Bahnnetz und das Ergebnis ist eine der faszinierendsten Karten, die ich je gesehen habe.

Die verschiedenfarbigen U-Bahn-Linien gruppieren die Seiten in verschiedene Kategorien, so ist Daring Fireball ein Zwischenhalt auf der „Opinion Line“ und Wikipedia Knotenpunkt der „Knowledge Line“. An der Höhe und Breite der Stationen kann man erkennen, wie erfolgreich und stabil die Seite ist. Die eingezeichnete, oberirdische Ringlinie verbindet die wichtigsten Seiten des Internets und stellt die reale Yamanote Line, eine der Hauptverkehrsachsen, dar. Sogar die Position der Stationen ist durchdacht: Google liegt in Shinjuku, Tokyos meistfrequentierte Station und Twitter liegt in Shibuya, ein besonders bei jungen Menschen beliebter Ort.

Über die ersten vier Generationen der Web Trend Map wurde das Metro-Netz immer weiter verfeinert, jedes Mal wurde sie spektakulärer, bis die WTM 5 Tokyo leider verließ und Twitter-Daten auf das Universum projizierte. Die sechste Iteration ist schon angekündigt, ich bin schon gespannt darauf, was sie uns bringen wird.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s