Qualcomms neue Snapdragons: 75% leistungsstärker

Bild: The Verge
Bild: The Verge

Qualcomm reagiert auf Nvidias Tegra 4 von gestern. Seit dem riesigen Erfolg der Snapdragon-S4-Reihe von 2012, die auf der damals neuen Krait-Architektur von Qualcomm basiert und erstmals gute Akkulaufzeit auch mit LTE bot, lastet ein großer Erfolgsdruck auf Qualcomms neuen SoCs. Nach der Vorstellung witzeln viele: „Das Tegra 4 hatte den weltweit schnellste Prozessor – für 24 Stunden.“

Qualcomm entfernt sich dieses Jahr wieder von seiner Unterteilung in S1, S2, S3 und S4 Prozessoren und unterscheidet ab sofort in 200, 400, 600 und 800er-Reihen, wobei die Leistungsstärke mit der Zahl steigt.

Bild: Qualcomm
Bild: Qualcomm

Während die Snapdragon 200 und 400 Prozessoren für günstige Smartphones mit single-core- oder dual-core-Prozessoren gedacht sind und somit die Rollen der Snapdragons S1, S2 und S3 des letzten jahres übernehmen, wird es bei den 600ern und 800ern interessant:

Die Position des aktuellen Flaggschiffs Snapdragon S4 Pro mit quad-core-Prozessor wird nicht die 800er-Reihe übernehmen, sondern die 600er-Reihe. Zusätzlich soll sich durch die neue Krait-300-Architektur die Leistung um 40% verbessert haben, unter anderem durch eine höhere Taktung von 1,9 GHz. Die 600er-Reihe beinhaltet die aktuellen, leicht verbesserten Adreno 320 Grafikchips und werden ab dem zweiten Quartal erscheinen.

Die Snapdragon-800-Reihe schreit jedoch nach Notebook-Performance: Sie basiert auf der neuen Krait-400-Architektur und verspricht ein Anstieg von 75% bei der CPU-Leistung und bei der Adreno 330 GPU. Außerdem wird die Taktung von bisher 1,5 auf 2,3 GHz erhöht. Die SoCs werden Cat 4 LTE mit bis zu 150 Mbps Downlink und das neue 802.11ac WLAN unterstützen. Hohe Auflösungen auf Tablets von bis zu 2560 x 2048 werden auch unterstützt, während gleichzeitig der Akkuverbrauch reduziert wurde.

Weitere Informationen: The Verge, Anandtech

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s