★ Android vs iOS: Temple Run 2 Edition

temple run 2Temple Run 2, die Fortsetzung des beliebten Spiels, ist nun auf Android und iOS verfügbar. Temple Run 2 besitzt eine neue Grafik-Engine Unity, die auch schon auf der Android-Version von Temple Run benutzt wurde und erweitert die Welt des Spiels um gekurvte Wege, Wälder und Höhlen und Höhenunterschiede. Aber Temple Run 2 offenbart auch die größte Schwäche von iOS-Geräten: Schwache Leistung.

Temple Run 2 ist ein großartiges Spiel und verbessert den Vorgänger wesentlich. Im Interview mit Polygon erklärt Imangi-Entwickler Keith Shepherd, wie der Umstieg auf die Unity-Engine viele neue Effekte und Umgebungen ermöglicht.

Temple Run 2 hat ein großes Problem auf iOS: Lag

Allerdings erwähnt er mit keinem Wort, dass das Spiel mit einem großen Manko im iOS App Store landete: Lag. Die verbesserte Grafik macht sich auf älteren iOS-Geräte deutlich bemerkbar: Auf dem iPod touch 4 mit 1GHz single-core Prozessor und 256MB RAM ist es praktisch unspielbar, auf dem iPhone 4 mit 1GHz single-core Prozessor und 512MB RAM ist es ziemlich laggy – sogar auf dem Retina iPad 3 mit 1GHz dual-core Prozessor und quad-core Grafikchip lässt sich an manchen Ecken ein kleines Stocken beobachten. Auffällig ist, dass dies alles Geräte sind, die Apple heute noch verkauft.

Insofern hatte ich die Hoffnung schon verloren, dass Temple Run 2 auf Android besser läuft. Android-Apps werden immer nachgesagt, dass sie „nicht so flüssig“ liefen und dass viele günstige Android-Smartphones sehr leistungsschwach sind. Aber in der Realität sind sie leistungsstärker als Apples Geräte: Jedes High-End-Smartphone ist stärker als das iPhone 5 und so ziemlich jedes Smartphone, auch die für 100€, kann mit dem iPod touch 4 mithalten, der bei Apple momentan 209€ kostet, mithalten.

Diese „Überlegenheit“ der Android-Geräte zeigt sich nicht sofort: Das iPhone 5 läuft im Moment schließlich fehlerfrei. Allerdings fallen die Apple-Geräte in wenigen Jahren sehr weit zurück. Der iPod touch, der letztes Jahr gekauft wurde, kommt schon dieses Jahr nicht mehr mit Temple Run 2 zurecht. Die Nutzer sind frustriert. Wer sich dieses Jahr hingegen ein Nexus 4 kauft, wird auch noch nach zwei Jahren mit der Performance glücklich sein, im Gegensatz zu vielen iPhone-Nutzern.

Als heute morgen die Android-Version von Temple Run 2 erschien, war ich überrascht. Mein Galaxy Tab mit 1GHz single-core Prozessor und 512MB RAM kommt mit dem Spiel zurecht. Gleichzeitig muss mein Galaxy Tab mehr Pixel als der iPod touch oder das iPhone 4 antreiben.

Screenshot_2013-01-24-12-02-29Dass Temple Run 2 auf Android spielbar ist, liegt aber nicht nur an dem größeren Arbeitsspeicher im Vergleich zu meinem iPod touch. Es liegt auch an einer Option in Temple Run 2 selbst: Man kann die Grafikqualität wie bei jedem normalen PC-Spiel auch regeln. Somit sollten auch schwächere Android-Smartphones mit dem Spiel zurecht kommen.

Aber ich war erstaunt, als ich erfahren habe, dass diese Einstellung in der iOS-Version überhaupt nicht verfügbar ist. Die einzig logische Schlussfolgerung ist, dass iOS-Apps gar nicht die Möglichkeit haben, verschiedenen Geräten verschiedene Versionen der App zur Verfügung zu stellen. Eine Schwäche der Hardware kombiniert mit eingeschränkter Software resultiert in frustrierten iOS-Nutzern – und Neid auf Android-Nutzer, deren Smartphones ja schlechter sein müssten, da sie ja günstiger waren.

Währenddessen auf Windows Phone: Kein Lebenszeichen von Temple Run 1 (Update: Am 27.03.13 wurde Temple Run 1 auf Windows Phone veröffentlicht, ein halbes Jahr nach der Ankündigung).

11 Gedanken zu “★ Android vs iOS: Temple Run 2 Edition

  1. Naja, man kann eine App nun wirklich nicht als Benchmark für Smartphones benutzen. Das die Grafikeinstellungen fehlen ist nicht wirklich wichtig, da die Grafik auf iOS-Geräten doch recht gut ist.
    Deine Feststellung, das es auf einem „iPhone 4 mit 1GHz single-core Prozessor und 512MB RAM“ ziemlich laggy ist, konnte ich bisher noch nicht beobachten. Das Android-Geräte eindeutig die bessere Hardware haben, liegt ja wohl an Apples Philosophie, erst das unglaublich durchdachte Gehäuse designen und die Hatdware an das Gehäuse anpassen. Dafür ist das Zusammenspiel von Hatd und Software bei den Apple-Geräten meist besser. Und nunja, Windows Phone ist sowieso am Aussterben ;D

  2. „Der iPod touch, der letztes Jahr gekauft wurde, kommt schon dieses Jahr nicht mehr mit Temple Run 2 zurecht. Die Nutzer sind frustriert. Wer sich dieses Jahr hingegen ein Nexus 4 kauft, wird auch noch nach zwei Jahren mit der Performance glücklich sein, im Gegensatz zu vielen iPhone-Nutzern.“ Beleg im Sinne von „dieses Android Smartphone, das zwei Jahre alt ist kommt gut mit Temple Run zurecht:“. Außerdem laggt es auf dem iPhone 4S kein bisschen, obwohl ich deiner Meinung nach ja schon von der Performance frustriert sein sollte. Ich bin allerdings frustriert, wenn ich einige Sekunden brauche, die App Liste unter Android aufzurufen, weil die Animation zu sehr laggt (HTC Desire).

  3. Die Grafik auf iOS-Geräten ist nicht recht gut, sie ist eben zu gut. Für manche iOS-Geräte muss die Grafik eben heruntergeschraubt werden (ich sage nur iPod touch 4. Generation) – und diese Option gibt es nicht.
    Apples Philosophie ist ja schön und gut, aber wenn es nicht die Performance bringt, die wir erwarten, setzt Apple die falschen Prioritäten.
    Über HTC Sense möchte ich mich gar nicht äußern…

  4. Soweit ich das überblicken kann, hat das Samsung Galaxy S die gleichen Spezifikationen wie mein Galaxy Tab aus dem Jahr 2010 – und Temple Run ist noch spielbar…

  5. Wikipedia: „Die technische Ausstattung des Galaxy S ähnelt stark dem Apple iPhone 4“ dabei hatte das iPhone 4 schon mehr Pixel. Also läuft es auch auf dem iPhone 4 flüssig. Aber Hauptsache erstmal aufregen ;)

  6. Du kennst die Leistungsunterschiede zwischen aktuellen Androiden und iPhones selbst. Temple Run 2 ist das erste Indiz, dass diese Unterschiede in den nächsten Jahren wichtig werden.

  7. Bei Android-Phones ruckelt oft selbst die Standardoberfläche (selbst auf Videos von der CES, wo man meinen könnte, dass aktuelle Geräte gezeigt werden). Man kann kaum leugnen, dass iOS das ausgereiftere und schnellere Betriebssystem ist. Apple hat als Basis immerhin mit OS X ein System nehmen können, dass 30 Jahre alt ist und stets auf Leistung optimiert wurde. Android ist schlicht jünger und unausgereifter. Mit OS X hat Apple wirklich viele Fehler gemacht und ausgemerzt, die es bei Android noch gibt. Und dazu gehört, dass man in den Geräten 4GB RAM braucht, weil das Speichermanagement so viel ineffizienter ist.

  8. Dass unter Android die Standardoberfläche ruckelt, kann man nicht als Argument gelten lassen, da die Hersteller meistens ihren eigenen Shit auf das Android OS legen. Eine Ausnahme davon sind die Google Nexus Geräte (ADP), die kaum von Problemen wie Ruckeln betroffen sind. Spielt man auf die herstellermodifizierten Geräte ein Standard-Android wie CM drauf ruckeln diese auch nicht mehr (Zumindest mein LG Optimus Speed mit 2 x 1 GHz Tegra 2, 368 MB RAM Verkaufstart März 2011, Preis zu Verkaufstart 500 €, Preis jetzt 220€). Daran kann man sehen, dass der Fehler eher bei den Herstellern liegt. Die Entwicklungszeit der OSse lässt sich kaum vergleichen, da sowohl der BSD-Kern als auch der Linux-Kern inzwischen sehr moderne OS-Kerne sind und sich qualitativ abgesehen von dem Hardware-Support kaum unterscheiden.
    (Zum Alter von OS X: OS X basiert auf Mach, was wiederum auf Free BSD basiert, was etwa zeitgleich zu Linux entstand, jedoch seinerseits wieder auf UNIX zurück lief, während bei Linux hauptsächlich die Ideen von Unix stammen und es aus Minix entwickelt wurde)
    Achso und da Android ein Linuxkern hat, kann ich Swap-speicher nutzen und so Hintergrund apps auslagern, und somit schnelles Multitasking betreiben ohne „4GB RAM“.
    PS: Tempelrun 2 läuft flüssig, kann nicht klagen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s