BlackBerry 10 ist da!

blackberry z10Das lang erwartete und verspätete BlackBerry 10 wurde soeben von BlackBerry (ehemals RIM) offiziell vorgestellt. Mit dabei sind die zwei neuen Smartphones: Das Z10 mit Full-Touch-Display und das Q10 mit QWERTY-Tastatur.

  • BlackBerry Z10

blackberry z10 press pictureDas BlackBerry Z10 ist das neue Full-Touch-Smartphone von BlackBerry mit einem nicht zu großem 4,2″ Display mit 1280*768 Pixeln und 356 ppi. Das Gerät beinhaltet einen regional verschiedenen 1,5 GHz dual-core-Prozessor und 2GB RAM. Das Z10 besitzt eine virtuelle Tastatur mit Text-Vorhersage, die einfach einhändig zu bedienen ist. Laut BlackBerry ist es „genauso effizient wie mit einer echten Tastatur“. Das Z10 mit LTE wird in den USA für $200 mit einem Zweijahres-Vertrag verkauft. Damit kostet es genauso viel wie das iPhone 5 oder das Galaxy S III. Bestätigt wurde das Z10 für Ende Februar auf Vodafone, während für E-Plus, O2 und die Telekom noch keine Details vorliegen.

  • BlackBerry Q10

BlackBerry Q10Das BlackBerry Q10 ist das neue QWERTY-Smartphone mit einem 3,1″ 720*720-Display, ganz in der Tradition von BlackBerry. BlackBerry betont auch das kompakte Design und das starke Gewebe der Rückseite, das sowohl dünn und leicht ist. Details über das Q10 sind noch rar, vor allem da das Smartphone erst im Verlauf des Jahres erscheinen wird. Zu schade für BlackBerry.

  • BlackBerry 10

BlackBerry 10 ist ein neues Betriebssystem mit einer Bedienoberfläche, die auf Gesten basiert. Zentral sind die Konzepte des „Peek“ und „Flow“. Wenn man aus Apps nach oben wischt, sieht man ein Gitter aus Apps, die alle live laufen. „Echtes Multitasking.“ Wenn man nach links wischt, erhält man die Liste aller installierten Apps. Zusätzlich gibt es die Option, zwischen dem Arbeits- und Privat-Modus zu wechseln. Je nach Modus stehen andere Apps und Einstellungen zur Verfügung.

Man kann außerdem jederzeit nach oben und dann nach rechts wischen, um in den „Peek“-Modus zu gelangen. Man erhält einen kleinen Blick auf den BlackBerry-Hub, der alle Nachrichten integriert: Facebook, E-Mail, BBM, Twitter… Alles mit einem Finger. BlackBerry Messenger erhält auch neue Funktionen: Video-Anrufe und Screen-Sharing, das Teilen des eigenen Bildschirms mit dem Gegenüber. In der Praxis funktioniert dies wunderbar.

  • BlackBerry World

layerDie BlackBerry World enthält nun über 70.000 Apps, zusätzlich eine große Auswahl von Musik, Filme und Fernsehsendungen. Für ein Ökosystem sind große Apps sehr wichtig – und BlackBerry hat es geschafft, viele große Apps auf die Plattform zu bringen: Skype, Kindle, WhatsApp, Facebook, Twitter, SAP, Angry Birds, Real Racing 3, N.O.V.A. 3, Asphalt 7, Fruit Ninja, Evernote, Where’s my Water?, Jetpack Joyride, Gameloft-Apps, Foursquare, Rdio, TuneIn, New York Times, Wall Street Journal, Reuters, Bloomberg und viele mehr. Allerdings sind unter den 70.000 Apps auch viele unbekannte oder schlecht programmierte Apps. Darunter fällt auch die im Bild gezeigte „Lügendetektor-App“, bei der sogar das Wort „liar“ falsch geschrieben wurde. Außerdem sollte man vom Android-Emulator, der integriert ist, die Finger lassen, da er sehr langsam und veraltet ist.

Folgt dem Livestream hier.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s