“MeinFernbus Flixbus” fährt künftig gemeinsam grün

Zusammenschluss von MeinFernbus und FlixBus
Zusammenschluss von MeinFernbus und FlixBus

Es ist soweit, Deutschlands größte Fernbus-Unternehmen schließen sich zusammen. Ziel ist ein europaweites Netz mit grünen Bussen unter dem Namen “MeinFernbus Flixbus”. Gleichzeitig bekommen sie eine Kapitalaufstockung von General Atlantic, einem Investmentunternehmen. Die Integration wird im Laufe des Jahres 2015 stattfinden und damit das unangefochten größte Fernbusnetz Deutschlands entstehen.

Sonst gibt es noch so gut wie keine Details, es ist allerdings zu vermuten, dass es unter Kunden gemischte Gefühle geben wird: Einerseits werden wohl die günstigeren Flixbus-Tarife verschwinden und sich MeinFernbus durchsetzen, andererseits stehen nun ein dichteres Liniennetz und insbesondere häufigere Fahrten zur Verfügung. Auch mittelgroße Städte können auf eine bessere Anbindung hoffen – auf solchen Monopolstrecken hat MeinFernbus bisher allerdings hohe Preise angesetzt und wird es sicherlich weiter tun.

Ich vermute, dass nun auch Flixbus-Kunden von den kundenfreundlichen MeinFernbus-Regelungen profitieren werden (kostenlose Umbuchung, Stornierung und Sperrgepäckmitnahme), das Flix&More Bonusprogramm allerdings abgeschafft oder grundlegend verändert wird. Ob Busse umgebaut werden, um einen einheitlichen Sitzabstand zu erreichen, ist noch nicht bekannt. Flixbus war hier bisher vorn (zwischen 80-83 cm), während es bei MeinFernbus eine größere Spanne zwischen 74 bis 83 cm gibt (Vergleich: ICE-Sitzabstand 92 cm). Es kann aber auch sein, dass diese “Sitzplatz-Lotterie” bestehen bleibt.

Die Zukunft vom Postbus lässt sich noch nicht abschätzen, allerdings besteht mit der begrenzten Flotte von 60 einheitlichen Bussen nur noch wenig Expansionspotential. Nach dem Ausstieg des ADAC möchte die Deutsche Post den Bus allerdings weiter betreiben.

Bis zum Abschluss der Fusion wird die Buchung auf den jeweiligen Seiten der beiden Anbieter weitergeführt.

podcast guide

Antihans Audiophile Awards – Winter 2014

Podcasts erfreuen sich immer steigender Beliebtheit, da immer mehr Menschen das neue Medium für sich entdecken. Insbesondere dieses Jahr war ein Jahr der Rekorde – und das ist hauptsächlich einem Podcast zu verdanken. Ein Podcast unter vielen fantastischen, die ich auch dieses Jahr wieder krönen möchte. Herzlich Willkommen zurück bei den Antihans Audiophile Awards!

Continue reading Antihans Audiophile Awards – Winter 2014

Das iPad mini 3 ist der größte Witz des Jahres

Bildschirmfoto 2014-10-16 um 19.47.45Hurrah, es ist da: Das iPad mini 3. Es ersetzt das bisherige iPad mini mit Retina Display, das nun für 299€ als iPad mini 2 verkauft wird, und kostet 399€. Doch außer der Ziffer am Ende hat sich fast nichts verändert, es ist eine reine Mogelpackung.

Im Vergleich zum wahren neuen Flaggschiff iPad Air 2 (dünner und schneller, Überraschung) hat sich beim iPad mini 3 nämlich so gut wie nichts verändert. Es beinhaltet immer noch den alten A7-Prozessor und ist auch genauso groß und dick wie das iPad mini 2. Lediglich der neue Touch ID Sensor ist mit an Bord und die Rückseite sieht leicht anders aus. Außerdem gibt es eine neue Gold-Variante. Das war es auch schon. Kein A8X-Chip, keine 8 MP Kamera, kein dünneres Gehäuse – all dies bleibt dem iPad Air 2 vorbehalten.

Wer nicht bereit ist, 100€ für einen Fingerabdruck-Sensor auszugeben, der bekommt mit dem alten iPad mini 2 das gleiche Gerät, nur mit kleinerer Ziffer (die übrigens nirgends auf dem iPad drauf steht). Kein Wunder, dass Apple kein schlauer Slogan eingefallen ist und das iPad mini jetzt mit dem Untertitel “With Touch ID” bewirbt.

Hier zur Vergleichstabelle von Apple.

Amazon Prime Instant Video

Amazon Prime Instant Video [Sponsored]

Video on Demand Streaming boomt. Neben dem etablierten Maxdome kämpfen in Deutschland Amazon Prime Instant Video, Watchever, Sky Snap und seit neuestem auch Netflix um Marktanteile. Dabei hat Amazon ein Alleinstellungsmerkmal: Für nur umgerechnet 4€ im Monat bekommt man nicht nur eine akzeptable Auswahl an Serien und Filmen, sondern gleich das ganze Prime-Paket mit kostenloser Lieferung auf Amazon.de und die Leihbücherei für Kindle-Besitzer. Gerade deswegen ist Prime Instant Video einer der populärsten Anbieter, den ich natürlich auch ausprobiert habe. Continue reading Amazon Prime Instant Video [Sponsored]

Antihans Smartphone Guide – Winter 2014

Wer ein neues Smartphone braucht, hat oft Schwierigkeiten, sich zu entscheiden. Zu viele schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit gemacht? Alles vergessen. Hier ist der ultimative und brandaktuelle Antihans Smartphone Guide mit den besten Geräten auf dem Markt. Das Warten hat endlich ein Ende!

Bild: The Verge
Bild: The Verge

Continue reading Antihans Smartphone Guide – Winter 2014

Surface Pro 3: Ein Tablet wird erwachsen

surface heroMicrosoft hat selbst gemerkt, was das größte Problem am Surface war: die Größe. Es war einfach zu klein. Das klingt jetzt sehr ironisch, da ich mich vor ein paar Wochen noch darüber beschwert habe, dass Smartphones zu groß sind – aber lasst mich erklären.

“Wie ein Laptop”: Microsoft hat das perfekte iPad Pro vorgestellt

Mit dem Original-Surface wollte Microsoft ein produktives Tablet anbieten und mit Photoshop und Office die Welt erobern. Das hat offensichtlich nicht geklappt. Jetzt läuft man in die andere Richtung: ein mobiles Ultrabook. Das gefällt mir.
War das Surface für mich bisher nur ein extrem teures, übermotorisiertes Tablet, das zudem noch dick und schwer war und den PC wegen des kleinen Bildschirms nicht ersetzen konnte, ist das neue Surface Pro 3 eine interessante Alternative zum Laptop.
Continue reading Surface Pro 3: Ein Tablet wird erwachsen

parallels header

Parallels Business Solutions [Sponsored]

Macs von Apple sind schon lange nicht mehr die Exoten in Unternehmen, sie haben sich längst etabliert – auch wenn das der IT-Abteilung nicht immer gefällt. Schließlich müssen die dann zwei Betriebssysteme gleichzeitig unterstützen. Obwohl es bereits zahlreiche Mac-Apps gibt, darunter auch Microsoft Office, lohnt sich manchmal der Sprung in die Windows-Welt. Hier hat sich Parallels als Virtualisierungssoftware als Alternative zum Dual-Boot-System via Boot Camp etabliert, da der oft nervige Neustart entfällt. Continue reading Parallels Business Solutions [Sponsored]